Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 28623/31169: 1. Korinther 9, 16: Denn daß ich das Evangelium predige, dessen darf ich mich nicht rühmen; denn ich muß es tun. Und wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predigte! -
Autor: Bible
Bibelstelle: 1. Korinther 9, 16 (Erster Korintherbrief)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Schlüsselworte:
Luther 1984: Denn daß ich das Evangelium predige, dessen darf ich mich nicht rühmen; denn ich muß es tun. Und wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predigte! -
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): Denn wenn ich die Heilsbotschaft verkündige, so habe ich daran keinen Grund zum Rühmen, denn ich stehe dabei unter einem Zwang; ein Wehe! träfe mich ja, wenn ich die Heilsbotschaft nicht verkündigte!
Revidierte Elberfelder 1985/1986: Denn wenn ich das Evangelium verkündige, so habe ich keinen Ruhm, denn ein Zwang liegt auf mir; denn wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht verkündigte! -
Schlachter 1952: Denn wenn ich das Evangelium predige, so ist das kein Ruhm für mich; denn ich bin dazu verpflichtet, und wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predigte!
Zürcher 1931: Wenn ich nämlich das Evangelium predige, so habe ich keinen Ruhm; denn ein Zwang liegt auf mir; denn wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predige! - 1. Korinther 1, 17; Jeremia 20, 9.
Luther 1912: Denn daß ich das Evangelium predige, darf ich mich nicht rühmen; denn ich muß es tun. Und
Luther 1545 (Original): Denn das ich das Euangelium predige, darff ich mich nicht rhümen, denn ich mus es thun, Vnd wehe mir, wenn ich das Euangelium nicht predigete.
Luther 1545 (hochdeutsch): Denn daß ich das Evangelium predige, darf ich mich nicht rühmen; denn ich muß es tun. Und wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predigte!
Neue Genfer Übersetzung 2011: Mein Ruhm besteht ja nicht darin, dass ich das Evangelium verkünde. Das ist schließlich eine Verpflichtung, der ich nicht ausweichen kann wehe mir, wenn ich sie nicht erfülle!
Albrecht 1912/1988: An und für sich freilich ist die Verkündigung der Frohen Botschaft nichts, dessen ich mich rühmen könnte. Sie ist ja einfach eine Pflicht, die ich erfüllen muß. Denn wehe mir, wollte ich die Frohe Botschaft nicht verkündigen!
Luther 1912 (Hexapla 1989): Denn daß ich das Evangelium predige, darf ich mich nicht rühmen; denn ich muß es tun. Und wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht predigte! -
Meister: Denn wenn ich das Evangelium predige, ist es für mich kein Ruhm; es ist mir als Zwang auferlegt. Denn ein Wehe ist es für mich, wenn ich das Evangelium nicht predigte! -
Menge 1949 (Hexapla 1997): Denn wenn ich die Heilsbotschaft verkündige, so habe ich daran keinen Grund zum Rühmen, denn ich stehe dabei unter einem Zwang; ein Wehe! träfe mich ja, wenn ich die Heilsbotschaft nicht verkündigte!
Nicht revidierte Elberfelder 1905: Denn wenn ich das Evangelium verkündige, so habe ich keinen Ruhm, denn eine Notwendigkeit liegt mir auf; denn wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht verkündigte! -
Revidierte Elberfelder 1985-1991: Denn wenn ich das Evangelium verkündige, so habe ich keinen Ruhm, denn ein Zwang - idp-liegt auf mir. Denn wehe mir, wenn ich das Evangelium nicht verkündigte! -
Schlachter 1998: Denn wenn ich das Evangelium verkündige, so ist das kein Ruhm für mich; denn ich bin dazu verpflichtet, und wehe mir,...
Hinweis(e): Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 46009016
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 11781 Bytes) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]