Auf die Startseite zurückkehren   die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 27620/31169: Apostelgeschichte 17, 29: Da wir nun göttlichen Geschlechts sind, sollen wir nicht meinen, die Gottheit sei gleich den goldenen, silbernen und steinernen Bildern, durch menschliche Kunst und...
Autor: Bible
Bibelstelle: Apostelgeschichte 17, 29 (Apg.)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Schlüsselworte:
Luther 1984: Da wir nun göttlichen Geschlechts sind, sollen wir nicht meinen, die Gottheit sei gleich den goldenen, silbernen und steinernen Bildern, durch menschliche Kunst und Gedanken gemacht. -
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): Weil wir also göttlichen Geschlechts sind, dürfen wir nicht meinen, die Gottheit gleiche dem Gold oder Silber oder Stein, einem Gebilde menschlicher Kunstfertigkeit und Überlegung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986: Da wir nun Gottes Geschlecht sind, sollen wir nicht meinen, daß das Göttliche dem Gold und Silber oder Stein, einem Gebilde der Kunst und der Erfindung des Menschen, gleich sei. -
Schlachter 1952: Da wir nun göttlichen Geschlechts sind, sollen wir nicht meinen, die Gottheit sei dem Golde oder Silber oder Stein, einem Gebilde menschlicher Kunst und Erfindung gleich.
Zürcher 1931: Da wir also Gottes Geschlecht sind, dürfen wir nicht meinen, die Gottheit sei gleich Gold oder Silber oder Stein, einem Gebilde menschlicher Kunst und Überlegung. - Jesaja 40, 18; 5. Mose 4, 28; Römer 1, 23; Apostelgeschichte 19, 26.
Luther 1912: So wir denn göttlichen
Luther 1545 (Original): So wir denn göttlichs Geschlechts sind, Sollen wir nicht meinen, die Gottheit sey gleich den gülden, silbern, steinern, Bilden, durch menschliche gedancken gemacht. - [Geschlechts] Das ist, wir sind von jm her komen als vom Vater oder Schepffer.
Luther 1545 (hochdeutsch): So wir denn göttliches Geschlechts sind, sollen wir nicht meinen, die Gottheit sei gleich den güldenen, silbernen und steinernen Bildern, durch menschliche Gedanken gemacht.
Neue Genfer Übersetzung 2011: Wenn wir nun aber von Gott abstammen, dürfen wir nicht meinen, die Gottheit gleiche 'jenen Statuen aus' Gold, Silber oder Stein, die das Produkt menschlicher Erfindungskraft und Kunstfertigkeit sind.
Albrecht 1912/1988: Da wir nun von dem Geschlechte Gottes sind, sollen wir nicht meinen, die Gottheit gleiche dem Golde, Silber oder Stein, woraus...
Hinweis(e): Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 44017029
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 9510 Bytes) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
webmaster@sermon-online.de