Auf die Startseite zurückkehren   die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Ich hatte Durst nach Gott: Aus dem Leben und Dienen von Christa von Viebahn
Autor: Hans Brandenburg
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Buch
Schlüsselworte: Die Familie von Viebahn: "Schauet den Felsen an, aus dem ihr gehauen seid!" (Jesaja 51, l), Die Großeltern: "Ich denke der alten Zeit, der vorigen Jahre." (Psalm 77, 6), Der Vater: "Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren." (2. Mose 20, 12), Die Tochter des Offiziers: "Ich tue Barmherzigkeit an denen, die mich lieb haben." (2. Mose 20, 6), Die Jahre der Reifung: "Allein die Anfechtung lehrt aufs Wort merken." (Jesaja 28, 19), Die Stettiner Zeit 1892-1907: "Ich will euch zu Menschenfischern machen." (Matthäus 4, 19), Der Übergang nach Stuttgart: "Gehe aus deines Vaters Haus in ein Land, das ich dir zeigen werde." (1. Mose 12, 1), Die Entstehung der Schwesternschaft: "Siehe, ich bin des Herrn Magd." (Lukas l, 38), Das Mutterhaus: " Wir wollen uns aufmachen und bauen!" (Nehemia 2, 18), Neue Erkenntnisse - neue Lobgesänge: "Er hat ein neues Lied in meinen Mund gegeben, zu loben meinen Gott. " (Psalm 40, 4), Jahre der Not: "Du hast Menschen reiten lassen auf unserem Haupt; wir sind ins Feuer und ins Wasser gekommen, aber du hast uns herausgeführt zu überströmender Erquickung." (Psalm 66, 12), Nach dem Krieg: "Ich muß wirken die Werke dessen, der mich gesandt hat, solange es Tag ist. " (Johannes 9, 4), Der Heimat zu: "Mein Leben ist Christus, Sterben ist mein Gewinn." (Philipper 1, 21), Christa von Viebahn und die Bibel: "Dein Wort ward meine Speise, da ich 's empfing, dein Wort ist meines Herzens Freude. " (Jeremia l5, 16), Das Ziel der Seelsorge von Mutter Christa: "... daß Christus wohne in euren Herzen und ihr durch die Liebe eingewurzelt und gegründet seid. " (Epheser 3, 17), Chronologie - Als Tochter des bekannten Evangelisten Georg von Viebahn wuchs Christa in einem behüteten, tiefgläubigen Elternhaus auf. Als im Alter von 11 Jahren ihre Mutter plötzlich starb, äußerte sie am Grab den Wunsch, Diakonisse zu werden. Es vergingen noch einige Jahrzehnte der geistlichen Zubereitung, bis in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts unter ihrer Leitung die ?Aidlinger Schwesternschaft? aus einer Erweckung unter jungen Mädchen und Frauen entstand. Es ist bewegend zu lesen, wie sie ihre Begabung in den Dienst Gottes stellte. Zunächst half sie ihrem Vater beim ?Bibellesezettel?, den sie im Jahr 1915 auf Wunsch ihres Vaters nach dessen Tod übernahm und der bald von Tausenden von Lesern dankbar gelesen wurde und Christa von Viebahn und ihre Schwesternschaft über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt machte und bis heute Segensspuren hinterlassen hat.
Seiten: 250
ID: 25479
Verfügbare Version(en): 
MS Word: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 1 MB) Diese Version abrufen!
pdf (Acrobat Reader): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 15 MB) Diese Version abrufen!
epub (electronic publication): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 987817 Bytes) Diese Version abrufen!
mobi (Mobipocket für Amazons Kindle): Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 1 MB) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
webmaster@sermon-online.de