Auf die Startseite zurückkehren   die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 17436/31169: Prediger 3, 8: lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.
Autor: Bible
Bibelstelle: Prediger 3, 8 (Kohelet, Koheleth)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Schlüsselworte:
Luther 1984:lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):das Lieben hat seine Zeit und ebenso das Hassen; der Krieg hat seine Zeit und ebenso der Friede.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Zeit fürs Lieben und Zeit fürs Hassen-a-, Zeit für Krieg und Zeit für Frieden-b-. -a) Psalm 105, 25. b) 2. Könige 9, 22.
Schlachter 1952:Lieben hat seine Zeit, und Hassen hat seine Zeit; Krieg hat seine Zeit, und Friede hat seine Zeit.
Zürcher 1931:Lieben hat seine Zeit, und Hassen hat seine Zeit. / Der Krieg hat seine Zeit, und der Friede hat seine Zeit.
Luther 1912:lieben und hassen, Streit und Friede hat seine Zeit.
Buber-Rosenzweig 1929:eine Frist fürs Lieben und eine Frist fürs Hassen, eine Frist des Kriegs und eine Frist des Friedens.
Tur-Sinai 1954:Zeit fürs Lieben und Zeit fürs Hassen / Zeit des Kriegs und Zeit des Friedens.
Luther 1545 (Original):Lieben, Hassen, Streit, Fried hat seine zeit.
Luther 1545 (hochdeutsch):Lieben, Hassen, Streit, Friede hat seine Zeit.
NeÜ 2016:Zeit zum Lieben / und Zeit zum Hassen, / Zeit des Krieges / und Zeit des Friedens.
Jantzen/Jettel 2016:Lieben hat seine Zeit, und Hassen hat seine Zeit; Krieg hat seine Zeit, und Frieden hat seine Zeit.
English Standard Version 2001:a time to love, and a time to hate; a time for war, and a time for peace.
King James Version 1611:A time to love, and a time to hate; a time of war, and a time of peace.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 1: seine bestimmte Stunde … seine Zeit. Gott setzt nicht nur den Maßstab fest und verwehrt und gewährt Erfüllung (2, 26), sondern er bestimmt auch die »Stunde« und die »Zeit«. Irdische Beschäftigungen sind an ihrem Platz und zu ihrer Zeit gut, aber ohne Nutzen, wenn sie das Hauptziel sind (vgl. V. 9.10). 3, 9.10 Irdische Beschäftigungen (V. 1-8) sind wertlos, wenn sie für das Wichtigste im Leben gehalten werden, denn das war nie Gottes Absicht.
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 21003008
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 4680 Bytes) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
webmaster@sermon-online.de