Auf die Startseite zurückkehren   die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 16388/31169: Psalm 144, 14: unsere Rinder, daß sie tragen ohne Schaden und Verlust - / und kein Klagegeschrei sei auf unsern Gassen. - /
Autor: Bible
Bibelstelle: Psalm 144, 14 (Psalmen)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Schlüsselworte:
Luther 1984: unsere Rinder, daß sie tragen ohne Schaden und Verlust - / und kein Klagegeschrei sei auf unsern Gassen. - /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): daß unsre Rinder prächtig seien ohne Mißgeschick und ohne Fehlgeburt, / keine Spaltung im Volk und kein Wehgeschrei auf unsern Straßen! /
Revidierte Elberfelder 1985/1986: Unsere Rinder seien trächtig, ohne Riß und Fehlgeburt! / Kein Klagegeschrei sei auf unseren Plätzen! / -
Schlachter 1952: daß unsre Rinder trächtig seien, / ohne Unfall noch Verlust, / daß man nicht zu klagen habe auf unsern Straßen! /
Zürcher 1931: Unsre Rinder sind schwer beladen. / Kein Unglück, kein Ausfall / und kein Geschrei auf unsern Strassen! /
Luther 1912: daß unsere Ochsen viel erarbeiten; daß kein Schade, kein Verlust noch Klage auf unsern Gassen sei.
Buber-Rosenzweig 1929: unsre Rinder trächtig, kein Bruch, kein Fehlwurf, - und kein Gekreisch auf unseren Märkten.
Tur-Sinai 1954: die Rinder trächtig uns / keins ausgebrochen, keins entlaufen / und keine Klage ist auf unsern Plätzen: /
Luther 1545 (Original): Das vnser Ochsen viel ererbeiten, Das kein schade, kein verlust, noch klage auff vnsern Gassen sey. - [Klage] Das vns kein vnfall, seuche, plage, treffe, Sondern alles gnug haben, sicher vnd frölich in aller Fülle leben.
Luther 1545 (hochdeutsch): daß unsere Ochsen viel erarbeiten; daß kein Schade, kein Verlust noch Klage auf unsern Gassen sei.
NeÜ 2016: Unsere Kühe mögen trächtig sein / und ohne Schaden und Fehlgeburt kalben. / Auf unseren Plätzen höre man kein Klagegeschrei.
Jantzen/Jettel 2016: dass unsere Rinder trächtig seien, ohne Riss und ohne Fehlgeburt, und kein Klagegeschrei sei auf unseren Straßen.
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 19144014
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 4475 Bytes) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
webmaster@sermon-online.de