Auf die Startseite zurückkehren   die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 15134/31169: Psalm 75, 9: Denn der HERR hat einen Becher in der Hand, / mit starkem Wein voll eingeschenkt. / Er schenkt daraus ein, und die Gottlosen auf Erden müssen alle trinken / und sogar die Hefe...
Autor: Bible
Bibelstelle: Psalm 75, 9 (Psalmen)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Schlüsselworte:
Luther 1984: Denn der HERR hat einen Becher in der Hand, / mit starkem Wein voll eingeschenkt. / Er schenkt daraus ein, und die Gottlosen auf Erden müssen alle trinken / und sogar die Hefe schlürfen. -
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): Denn ein Becher ist in der Hand des HErrn / mit schäumendem Wein, voll von berauschender Mischung; / und er schenkt daraus ein: / sogar die Hefen davon müssen schlürfen und trinken alle Frevler der Erde.
Revidierte Elberfelder 1985/1986: Denn ein Becher ist in der Hand des HERRN, / schäumender Wein voll Würze. / Und er schenkt daraus ein: / Ja, seine Hefen müssen schlürfen, müssen trinken / alle Gottlosen der Erde. / -
Schlachter 1952: Denn der HERR hat einen Becher in der Hand, / der ist mit schäumendem Würzwein gefüllt; / davon schenkt er ein; / sogar die Hefen davon müssen schlürfen und trinken alle Gottlosen auf Erden. /
Zürcher 1931: Denn ein Kelch ist in der Hand des Herrn / mit schäumendem Wein, stark gewürztem; / und er schenkt ein der Reihe nach, / auch seine Hefe müssen schlürfen, / müssen trinken alle Gottlosen der Erde. / - Psalm 60, 5; Jeremia 25, 15-26.
Luther 1912: Denn der Herr hat einen Becher in der Hand und mit starkem Wein voll eingeschenkt und schenkt aus demselben; aber die Gottlosen müssen alle trinken und die Hefen aussaufen. - Psalm 60, 5.
Buber-Rosenzweig 1929: Ja, ein Becher ist in SEINER Hand, ein Wein schäumt voller Mischung, von dem schenkt er ein, seine Hefen gar müssen schlürfen, trinken alle Frevler der Erde.
Tur-Sinai 1954: Ein Becher ist ja in des Ewgen Hand / es schäumt der Wein / gefüllt Gemisch / draus gießt er ein / ja, seine Hefen schlürfen, trinken / alle Bösen der Erde.
Luther 1545 (Original): Denn der HERR hat einen Becher in der Hand, vnd mit starcken Wein vol eingeschenckt, vnd schenckt aus dem selben, Aber die Gottlosen müssen alle trincken, vnd die Hefen aussauffen. - [Schenckt] Das ist, Er teilet eim jglichen sein Mas zu das er leide. Aber die grundsuppe bleibet den Gottlosen.
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 19075009
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 5903 Bytes) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
webmaster@sermon-online.de