Auf die Startseite zurückkehren   die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 13928/31169: Hiob 42, 3: «Wer ist der, der den Ratschluß verhüllt mit Worten ohne Verstand?» Darum hab ich unweise geredet, was mir zu hoch ist und ich nicht verstehe. -
Autor: Bible
Bibelstelle: Hiob 42, 3 (Ijob)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Schlüsselworte:
Luther 1984: «Wer ist der, der den Ratschluß verhüllt mit Worten ohne Verstand?» Darum hab ich unweise geredet, was mir zu hoch ist und ich nicht verstehe. -
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): [,Wer ist's, der da den Ratschluß Gottes verdunkelt ohne Einsicht?'] So habe ich denn in Unverstand geurteilt über Dinge, die zu wunderbar für mich waren und die ich nicht verstand. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986: «Wer ist es, der den Ratschluß verhüllt ohne Erkenntnis?» So habe ich denn (meine Meinung) mitgeteilt und verstand (doch) nichts, Dinge, die zu wunderbar für mich sind und die ich nicht kannte.
Schlachter 1952: Wer ist's, der den Ratschluß (Gottes) verdunkelt mit seinem Unverstand? Fürwahr, ich habe geredet, was ich nicht verstehe, was mir zu wunderbar ist und ich nicht begreifen kann!
Zürcher 1931: Wer ist's, der da verhüllt ohne Einsicht den Ratschluss? / Darum habe ich geredet in Unverstand, / Dinge, die zu wunderbar für mich, die ich nicht begriff. / - Hiob 38, 2.
Luther 1912: »
Buber-Rosenzweig 1929: - 'Wer ist das, der Rat verschleiert ohne Erkenntnis?' - Drum habe ich gemeldet, was ich nicht merke, mir zu Wunderbares, ich kenns nicht.
Tur-Sinai 1954: ,Wer, unverständig, hält zurück sein Meinen?' Drum sprach auch ich, da ich es nicht begriff / unfaßbar ist es mir, versteh's ja nicht.
Luther 1545 (Original): Es ist ein vnbesonnen Man, der seinen rat meinet zu verbergen. Darumb bekenne ich, das ich hab vnweislich geredt, das mir zu hoch ist vnd nicht verstehe.
Luther 1545 (hochdeutsch): Es ist ein unbesonnener Mann, der seinen Rat meinet zu verbergen. Darum bekenne ich, daß ich habe unweislich geredet, das mir zu hoch ist und nicht verstehe.
NeÜ 2016: Wer verhüllt da den Rat / mit Reden ohne Einsicht?' / Ja, ich habe geredet, was ich nicht verstand. / Es war zu wunderbar für mich, / ich begriff...
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 18042003
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 5584 Bytes) Diese Version abrufen!
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
webmaster@sermon-online.de